Landesprogramm Gute gesunde Schule Mecklenburg-Vorpommern

Das Landesprogramm Gute gesunde Schule Mecklenburg-Vorpommern hat das Ziel die Schule als gesunden Lehr- und Lernort für alle Beteiligten zu gestalten. Die teilnehmenden Schulen werden durch eine Vielzahl gesundheitsfördernder Maßnahmen unterstützt.

Auf der Grundlage einer schulinternen Evaluation legen die Schulen ihre individuellen Ziele fest und wählen, welche der Maßnahmen sie umsetzen. Dabei richten sich die Maßnahmen in erster Linie an die Schülerinnen und Schüler; Lehrkräfte und Eltern werden aber auch einbezogen.

Bei der Umsetzung der Maßnahmen werden die Schulen durch die Beratungslehrerin für Gesundheitsförderung und Prävention im zuständigen Schulamtsbereich begleitet.

Im Landesprogramm kooperieren das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern, die Techniker Krankenkasse Mecklenburg-Vorpommern, die AOK Nordost, die BARMER/GEK Mecklenburg-Vorpommern, die Unfallkasse Mecklenburg-Vorpommern und die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern.

Hier erfahren Sie mehr darüber:

www.bildung-mv.de/artikel/landesprogramm-gute-gesunde-schule-mv/