1,7 Millionen Euro zu vergeben für kreative Präventionsprojekte aus Sachsen-Anhalt

Ideenwettbewerb sucht Kandidaten für Förderung

Die Gemeinschaft der gesetzlichen Krankenkassen in Sachsen-Anhalt sucht innovative Ideen für überregionale Präventionsprojekte für die Zielgruppen:

  • pflegende Angehörige bzw. Personen in ambulanter Pflege oder
  • Menschen mit Behinderungen/Einschränkungen nach § 2 SGB IX.

Der Themenschwerpunkt liegt auf gesundheitsfördernden oder präventiven Angeboten nach § 20a SGB V zum Beispiel zur Stärkung der Gesundheitskompetenz, Bewegungsförderung, Förderung der psychischen Gesundheit, Suchtprävention, Förderung der Herzgesundheit, Förderung eines gesunden Ernährungsverhaltens oder zur Stärkung der Widerstands-ressourcen für mehr Selbstbestimmung bezogen auf die eigene Gesundheit.

Die Projektlaufzeit kann maximal 4 Jahre betragen und der Projektbeginn ist ab dem 01.01.2021 möglich.
Die jährliche maximale Fördersumme beträgt 210.000 Euro; 20% der beantragten Fördersumme sind als Eigenmittel einzubringen.

Bis zum 30. April 2020 können Sie Ihre Wettbewerbsbeiträge einreichen.

Mit dem Ideenwettbewerb möchten wir kreative Ideen zur Gesundheitsförderung ‚Made in Sachsen-Anhalt‘ unterstützen. Denn die besten Präventionsideen für die Region kommen nun mal aus der Region.
Die Ideen werden von einer Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der gesetzlichen Krankenkassen bewertet.

Die Ausschreibung des Ideenwettbewerbs Präventionsprojekte für pflegende Angehörige bzw. pflegebedürftige Menschen in der ambulanten Pflege und die dazugehörigen Projektkriterien finden Sie hier:

Ausschreibung Ideenwettbewerb zur Förderung landesbezogener Präventionsprojekte für den Bereich ambulante Pflege

Projektkriterien zur Förderung landesbezogener Präventionsprojekte für den Bereich ambulante Pflege

Die Ausschreibung des Ideenwettbewerbs Präventionsprojekte für Menschen mit Behinderungen/Einschränkungen nach § 2 SGB IX  und die dazugehörigen Projektkriterien finden Sie hier:

Ausschreibung Ideenwettbewerb zur Förderung landesbezogener Präventionsprojekte für Menschen mit Behinderungen

Projektkriterien zur Förderung landesbezogener Präventionsprojekte für Menschen mit Behinderungen

Einsendeschluss und Termine

Einsendeschluss für die Ideenskizze ist der 30.04.2020, 24:00 Uhr.

Einzureichen per E-Mail an carolin.bandow(at)san.aok.de

oder schriftlich an:

Programmbüro des GKV-Bündnisses für Gesundheit Sachsen-Anhalt
c/o AOK Sachsen-Anhalt
0.2.3 FB Prävention
Lüneburger Straße 4
39106 Magdeburg
Tel: 0391/ 2878 44973

Mit der Einreichung der Projektskizze entsteht kein rechtlicher Anspruch auf eine Förderung des Projekts.

War dieser Beitrag hilfreich?